Tag des offenen Hofes

03.05.2016

© Detlef Nickel

Landwirtschaft wird am „Tag des offenen Hofes“ für Jung und Alt erlebbar, so die Kernbotschaft der Auftaktveranstaltung in Tellow.

Mit einer Informationsveranstaltung hat der Bauernverband Mecklenburg-Vorpommern mit Vertretern der teilnehmenden Höfe und seinen Partnern in Tellow den offiziellen Startschuss für den diesjährigen „Tag des offenen Hofes“ gegeben. Dr. Heike Müller, Vizepräsidentin des Bauernverbandes MV, stellte wenige Wochen vor der landesweiten Aktion heraus: „Die Landwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern ist vielfältig und qualitativ hochwertig. Und das können und wollen wir am Tag des offenen Hofes der Öffentlichkeit zeigen.“

 

Wichtiges Datum für Verbraucheraufklärung


Der Tag des offenen Hofes zähle zu den größten und wirksamsten Aktionen der Verbraucheraufklärung des landwirtschaftlichen Berufsstandes in Mecklenburg-Vorpommern. „Er ist das Flaggschiff der Landwirtschaft, was die Imagepflege und Wissensvermittlung betrifft“, so Heike Müller. Vor dem Hintergrund, dass Verbraucher und Gesellschaft immer mehr Fragen zur Erzeugung und zur Herkunft von Lebensmitteln haben, machte sie gegenüber den Gästen noch einmal auf die Bedeutung dieses Tages für den Berufsstand aufmerksam.


In ähnlicher Weise formulierte es Marten Helmke vom Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz. Das von Till Backhaus geführte Ministerium unterstützt den „Tag des offenen Hofes“ auch diesmal wieder tatkräftig. Weiterhin kann der Verband auf die Medienpartner NDR und BauernZeitung sowie den Landurlaub e. V. als Partner der berufsständischen Aktion bauen.    


20 landwirtschaftliche Betriebe, verteilt über ganz Mecklenburg-Vorpommern, werden am 12. Juni von 10 bis 17 Uhr die Tore öffnen und der Öffentlichkeit ihre Arbeit zum Greifen nahe bringen. Es sind Höfe dabei, die ihren Schwerpunkt unter anderem auf Rinder- sowie Geflügelzucht, Milchproduktion, Energiegewinnung durch Biogas, Ackerbau,  Schweinemast und Pferdehaltung gelegt haben. Damit wird auch zum „Tag des offenen Hofes 2016“ das gesamte landwirtschaftliche Spektrum des Landes vorgestellt.

 

Aktionen für dieganze Familie


Darüber hinaus können sich Schulabsolventen über ihre Karrierechancen in der Branche informieren. Neben einem reichen Informationsprogramm, offenen Frage- und Diskussionsrunden bieten die Betriebe auch in diesem Jahr wieder viele spannende und unterhaltsame Aktionen für die ganze Familie – ganz nach dem Motto „Entdecken, erleben, lernen, mittendrin, nicht nur dabei!“


Der Hoftag 2016 bringt einige Neuerungen mit sich. Anders als vor zwei Jahren schließen sich Mecklenburger und Vorpommern dieses Mal nicht dem Termin des Deutschen Bauernverbandes an, der für den 22. Mai angesetzt ist. Aus Sicht des Bauernverbandes MV ist der DBV-Termin aufgrund der zeitlichen Enge zur Agrarantragstellung äußerst ungünstig. Auch die Landesverbände aus Brandenburg und Sachsen-Anhalt werden ihren „Tag des offenen Hofes“ auf das zweite Juniwochenende verlegen.

 

Ausbildungsbetriebe auf Facebook und YouTube


Eine weitere zentrale Neuerung des diesjährigen „Tages des offenen Hofes“ ist, dass sich 13 Ausbildungsbetriebe schon vorab auf dem YouTube-Kanal zum „Tag des offenen Hofes“ präsentieren. Dort und ebenso auf www.facebook.com/TagdesoffenenHofesMV sind bereits Informationen zu den vielfältigen Ausbildungsberufen in der Landwirtschaft und zusätzliche Hinweise, beispielsweise zur großen Gewinnaktion, bereitgestellt. Einen Überblick über alle teilnehmenden Höfe bietet die Seite www.bauernverband-mv.de.
Die feierliche Eröffnung des „Tages des offenen Hofes“ findet auf dem Gelände der Agrargenossenschaft Bartelshagen I eG in Marlow, OT Kuhlrade, statt. Vorstandsvorsitzender Wilfried Lenschow wird am 12. Juni auch Ministerpräsident Erwin Sellering und Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus als Gäste begrüßen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr