Stallpflicht für Geflügel endet

19.04.2017

© Sabine Rübensaat

Schwerin. 22 Wochen nach der ersten amtlichen Feststellung des Gefügelpestvirus H5N8 hat das Agrarministerium die Anordnung zur Stallpflicht aufgehoben. Die aktuelle Lage erlaube es, dass alle Tiere in allen Teilen des Landes wieder ins Freie dürfen, sagte Minister Till Backhaus am Donnerstag voriger Woche in Schwerin nach einer Beratung mit Vertretern der Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsämter der Landkreise und kreisfreien Städte. Der letzte Virusnachweis liegt mehr als vier Wochen zurück. Auch Ausstellungen und Märkte mit Geflügel können wieder stattfinden.

 

Biosicherheitsmaßnahmen wie die Meldung erhöhter Tierverluste an das Veterinäramt und das Wildvogelmonitoring werden indes fortgesetzt. Seit November 2016 wurde die Geflügelpest 15-mal beim Hausgeflügel sowie in 102 Fällen bei Wildvögeln nachgewiesen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr