Service für Landwirte

24.03.2015

© Gerd Rinas

Das neue HSL-Landtechnikzentrum in Gadebusch.

Nach elfmonatiger Bauzeit eröffnete die Raiffeisen Technik HSL GmbH im Gadebuscher Gewerbegebiet Ratzeburger Chaussee ihren neuen Landtechnik-Verkaufs- und Servicestandort mit einem Empfang für 400 geladene Gäste und einem Tag der offenen Tür. Etwa 1 500 Besucher sahen sich auf dem 1,5 ha großen Firmengelände um. Auf dem weitläufigen Betriebshof erwartete die Gäste eine große Landtechnikausstellung mit Traktoren, Erntemaschinen, Anhängefahrzeugen sowie Dünge-, Pflanzenschutz- und Bodenbearbeitungsgeräten namhafter Hersteller, allen voran AGCO, Krone, Väderstad, Amazone und Grimme. 

 

Herzstück des neuen Standorts ist ein Mehrzweckgebäude mit einer Grundfläche von 1 500 m2 und einer Nutzfläche von 2  000 m2. Das Gebäude ist mit einer energieeffizienten Dunkelstrahlheizung ausgestattet. Lager und Verwaltung werden von komprimierter Außenluft erwärmt. Die tageslichthelle Werkstatt ist 1 000 m2 groß. Sie ist mit modernsten Servicegeräten ausgestattet, darunter ein Acht-Tonnen-Kran, mit dem Motoren ausgebaut, Kabinen angehoben oder Traktorreifen  bewegt werden können. Maschinen können von zwei Seiten ein- bzw. ausfahren. Neben der Werkstatt sind auf zwei Etagen ein Lager mit 12 000 Ersatzteilen sowie Schulungs,- Verkaufs- und Sozialräume eingerichtet. Das Mehrzweckgebäude ist von  5 000 m2 gepflasterter Hoffläche umgeben. Der neue Standort verfügt über eine Nettonutzfläche von 12 000 m2, hinzu kommen 3 000 m2 Ausgleichsflächen. Nach Angaben von HSL-Geschäftsführer Wolfgang Clausen wurden in den Standort mit 16 Mitarbeitern rund 2,5 Mio. € investiert. Zwei Auszubildende erlernen hier den Beruf des Land- und Baumaschinenmechatronikers.

 

Ausschlaggebend für die Investition in Gadebusch war die Neuvergabe der Vertriebsrechte des AGCO-Konzerns in Mecklenburg-Vorpommern. Die Raiffeisen Technik HSL GmbH mit Sitz in Bad Oldesloe ist ein Tochterunternehmen der Raiffeisen Waren GmbH, der einstigen Raiffeisen-Warenzentrale Kurhessen-Thüringen GmbH, Kassel. Die HSL betreibt drei Standorte. Der bisher einzige Stützpunkt in MV in Mustin (16 km von Gadebusch entfernt) wird mit Eröffnung des Standortes Gadebusch aufgegeben. Das HSL-Vertriebsgebiet Gadebusch umfasst nun in einem Umkreis von etwa 35 km Nordwestmecklenburg, Teile des Landkreises Ludwigslust-Parchim, das Gebiet zwischen der A 14 und der A 20 bis in den Raum Lübeck. In dem Gebiet sind fünf Servicefahrzeuge im Einsatz.

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr