Regen behindert Reeternte

07.02.2018

© Norbert Fellechner

Barth. Im Land ist die Reeternte in vollem Gange. Das Team der Reetdachdeckerei Andreas Geldschläger erntet hier nahe Barth Schilfrohr. Bis zum 28. Februar sollen von ca. 25 ha bis zu 30.000 Bunde geborgen werden. Brackwasserschilf zeichnet sich durch hohe Qualität aus. Das geerntete Schilfrohr wird u. a. für das Dach der Museumsscheune in Zingst verwendet. Die Reeternte ist in diesem Jahr von den häufigen Niederschlägen beeinträchtigt worden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr