Onlinekonsultation zur Agrarpolitik

28.02.2017

EU-Flagge © Archiv

Anfang Februar hat die Europäische Kommission die öffentliche Konsultation zur Zukunft der GAP gestartet. Mithilfe dieser Onlinekonsultation mit insgesamt 34 Fragen will die Europäische Kommission den ersten Schritt zu einer Modernisierung und Vereinfachung der GAP einleiten.


Die eingegangenen Beiträge der Onlinebefragung möchte die Kommission nutzen, um die Prioritäten der zukünftigen Agrarpolitik festzulegen. Ziel ist es, den sozialen, politischen, ökologischen und wirtschaftlichen Herausforderungen zukünftig besser zu begegnen.


Um die Interessen der Landwirtschaft mit einer entscheidenden Gewichtung darstellen zu können, ist eine hohe Beteiligung der Landwirte essenziell. Erfahrungsgemäß sind Umwelt- und Naturschutzorganisationen hierbei sehr aktiv. Daher ruft der Bauernverband Mecklenburg-Vorpommern e. V. alle Landwirte auf, an der Befragung teilzunehmen, um die Veränderungen der GAP in unserem Sinne, also im Sinne der aktiven Landwirte, mitgestalten zu können.


Folgende Themenschwerpunkte enthält der Fragebogen der

 

Onlinekonsultation:
● Informationen zum Teilnehmer
● Landwirtschaft, ländliche Räume und die GAP von heute
● Ziele und Steuerung
● Landwirtschaft, ländliche Räume und die GAP von morgen
● Wrap-up – Modernisierung und Vereinfachung


Bitte beachten Sie, dass nicht alle Fragen beantwortet werden müssen.


Den Link zur Onlinebefragung finden Sie auf der Internetseite des Bauernverbandes www.bauernverband-mv.de.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr