Neues Faltblatt „Hofläden und Hofcafés“

25.08.2016

www.auf-nach-mv.de/hoflaeden

Rostock. Torten, Wildfleisch, Edelbrände: Das neue Faltblatt „Hofläden und Hofcafés“ weist den Weg zu 108 Hofläden, Hofcafés, Fischereihöfen, Mostereien oder Imkereien in Mecklenburg-Vorpommern. Die Faltkarte richtet sich an Urlauber und Einheimische, die Wert auf regionale Produkte legen, hinter die Kulissen von Landwirtschaftsbetrieben schauen oder einfach nur eine typische Spezialität aus dem Urlaub mit nach Hause nehmen möchten. Immerhin: Jeder vierte Gast in MV genießt laut Qualitätsmonitor Deutschlandtourismus regionale Produkte. Deren Liste reicht vom Stralsunder Marzipan, über Räucherfisch aus Rambin auf Rügen bis zu Honig aus Klockenhagen. Auch Läden, die Kunsthandwerk, Seifen oder Wolle anbieten, sind auf der Karte gelistet. Außerdem ist dort ersichtlich, welche Art von Lebensmitteln auf den verzeichneten Höfen und in den Läden zu bekommen sind. Die Palette reicht von Milch- und Käseprodukten über Brot- und Backwaren bis hin zu Gemüse und Biowaren.



Erstmals liegt der Karte, die in der fünften Auflage erscheint, eine kleine 43-seitige Broschüre bei, die weiterführende Informationen zu regionalen Produzenten, Direktvermarktern, Hofläden und Hofcafés bietet. Ebenfalls neu: Sowohl in der Karte als auch in der Broschüre sind Agrarbetriebe beschrieben, bei denen Gäste willkommen sind, die sich für die Herstellung landwirtschaftlicher Erzeugnisse interessieren. Die neue Karte „Hofläden und Hofcafés in Mecklenburg-Vorpommern“, die vom Fachverband Landurlaub herausgegeben wird, kann kostenlos beim Tourismusverband MV unter www.auf-nach-mv.de/prospekte bestellt werden. Zudem steht die Karte dort zum Herunterladen bereit oder kann online durchblättert werden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr