Managementplan für Biberpopulation

25.01.2016

Biber © Archiv

Schwerin. Angesichts der Entwicklung der Biberpopulation hat die agrarpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Beate Schlupp, von der Landesregierung einen Bibermanagement-Plan gefordert. Bereits im Sommer des vergangenen Jahres hatten Vertreter der Fraktion das zuständige Ministerium aufgefordert, einen entsprechenden Plan zu erarbeiten. „Bis heute fehlt Landwirten und Kommunen eine Richtlinie, wie sie Probleme, die mit dem Biber einhergehen, bewältigen können“, teilte Schlupp mit. Überflutete Keller, Straßen und landwirtschaftliche Flächen könnten nicht einen ganzen Landstrich überfordern. Aus diesem Grund ist zügiges Handeln erforderlich“, so die Abgeordnete.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr