Leseheft für Kitas und Grundschulen

16.03.2015

© i.m.a.

Vorlese- und Malheft der i.m.a.

Berlin. Die Herkunft von Brot und Brötchen können Kinder allenfalls noch dem Bäcker zuordnen. Wo aber die Zutaten, das Mehl oder gar das Korn herkommen, gerät immer mehr in Vergessenheit. Dem will der gemeinnützige Verein information.medien.agrar e. V. (i.m.a) mit dem Vorlese- und Malheft „Von der Saat zum Korn – mit großen Maschinen“ vorbeugen. Es ist für den Einsatz in Kindertagesstätten und Grundschulen konzipiert. Schwerpunkt des Heftes sind die Geräte, mit denen der Landwirt seine Felder bearbeitet, das Korn sät, die Pflanzen düngt und die Ernte einfährt. Die begleitenden Texte erläutern die eingesetzte Technik und die Arbeitsvorgänge. Dabei wurde auf eine kindgerechte Sprache geachtet, sodass die Inhalte schnell begriffen und im Zusammenhang mit den Zeichnungen leicht verstanden werden.

Die großformatigen Zeichnungen sind als Kopiervorlagen angelegt, sodass die Erzieher daraus Gruppenauflagen herstellen können. Farbige Abbildungen unter den Texten geben Anregungen für die Ausgestaltung der Malvorlagen. Zudem gibt es zu jeder Zeichnung Empfehlungen für korrespondierende Spiele und Einzelaufgaben. Sie reichen von Suchfragen über Experimente und Bastelanregungen bis zu Strategie-, Fang-  und Bewegungsspielen. Damit eignet sich das Heft auch ideal für Kinder, die weniger technikbegeistert sind. Es ergänzt das sehr beliebte Mal- und Lernheft „Brötchen, Milch & Marmelade“, in dem anhand einer Bildergeschichte erläutert wird, wo viele unserer Lebensmittel herkommen und wie sie auf einem Bauernhof produziert werden. „Von der Saat zum Korn – mit großen Maschinen“ im DIN A 4 Querformat umfasst 16 Seiten.

Es kann kostenlos im i.m.a-webshop bestellt werden: www.ima-shop.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr