Landesweite Imagekampagne

06.12.2017

© Gerd Rinas

Kampagnestart vollzogen – Banner enthüllt. Bild rechts unten: Das neue Infomobil bietet viele Möglichkeiten.

Banner an der Bordwand, Aufkleber am Trecker: Der Bauernverband Mecklenburg-Vorpommern hat seine bisher größte Imagekampagne gestartet. „Wir wollen den Leuten sagen, was wir tun und wofür wir Landwirte stehen“, sagte Landesbauernpräsident Detlef Kurreck zum Auftakt im Rahmen der Präsidiumsklausur in Linstow, Landkreis Rostock.

 

Aufmerksamkeit wecken


Gemeinsam mit Landwirt Olaf Baldermann von der Rinderzucht GbR Baldermann in Dobbin-Linstow enthüllte Kurreck die ersten Banner der neuen Kampagne. Mit Slogans wie „Die Landwirte in Mecklenburg-Vorpommern ernähren auch Dich“ und „Die Landwirte in Mecklenburg-Vorpommern ackern mit Leidenschaft“ oder „Die Landwirte in Mecklenburg-Vorpommern pflegen unsere Landschaft“ wolle der Berufsstand bei Verbrauchern für den Beitrag der Bauern zur Produk­tion von gesunden und hochwertigen Lebensmitteln werben, erläuterte Kurreck.


Diese Kernbotschaften, erarbeitet vom Fachausschuss Öffentlichkeitsarbeit des Verbandes, sollen zugleich den Dialog mit den Verbrauchern befördern. „Wir wollen mit den Bürgern ins Gespräch kommen, Antworten geben und aufklären“, so der Bauernpräsident. Außer an Hoftoren, Stalltüren und Fahrzeugen sollen die Banner in sozialen Medien wie Twitter und Facebook die Aufmerksamkeit junger Leute wecken. Dabei gehe es auch darum, Berufsnachwuchs zu gewinnen. In diesem Jahr haben 465 Jugendliche und damit mehr als in den beiden Jahren zuvor einen Ausbildungsvertrag in einem der grünen Berufe abgeschlossen. 227 neue Auszubildende in der Fachrichtung „Landwirt“ sind sogar das beste Ergebnis seit 2010. Nach wie vor blieben aber Lehrstellen unbesetzt. Durch den demografischen Wandel und die geringere Zahl von Schulabgängern im Vergleich zu früheren Jahren hat sich der Wettbewerb um Auszubildende zugleich enorm verschärft.

 

Reales Bild zeigen


Offiziell vorgestellt wurde in Lins­tow das Infomobil des Verbandes. „Damit sind wir viel beweglicher, bei Veranstaltungen leicht erkennbar, und die Bedingungen für unsere Öffentlichkeitsarbeit haben sich deutlich verbessert“, so Kurreck.


Die Imagekampagne soll dazu beitragen, ein reales Bild von der Landwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern zu zeichnen und das Selbstverständnis der Landwirte zum Ausdruck bringen. Der Verband hat dafür einen mittleren fünfstelligen Beitrag investiert. Grundlage dafür war eine Beitragserhöhung vor zwei Jahren, die speziell darauf abzielte, die Öffentlichkeitsarbeit zu verstärken. Die Kreis- und Regionalbauernverbände sind bereits mit dem Kampagnematerial ausgestattet. Ab Anfang nächsten Jahres können Landwirte, die sich beteiligen wollen, Aufkleber, Plakate und anderes mehr direkt bestellen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr