FleischrindVision: Züchter in Bismark erfolgreich

07.03.2018

Detlef Finger

Uckermärkerbulle Robinson aus dem Landwirtschaftsbetrieb Thomas Engfer in Mölln, Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, setzte sich in der rasseübergreifenden Wertung der intensiven Rassen durch und wurde auch Gesamtsieger der Altbullen aller Rassen. Er überzeugte mit viel Fleisch, Typ und einem schönen Kopf.

Die Premiere der FleischrindVision ist für die Züchter der RinderAllianz aus Mecklenburg-Vorpommern erfolgreich verlaufen.

 

Sieben Betriebe aus dem Norden beteiligten sich am Donnerstag und Freitag vergangener Woche in Bismark (Altmark) an der Gemeinschaftsschau mit den Züchterkollegen aus Sachsen-Anhalt sowie an der abschließenden Jungbullenauktion. Zwei Beschicker aus MV durften sich über Titel in den rasseübergreifenden Zuchtwettbewerben (Interbreed) für ihre Tiere freuen.

 

Während der Uckermärker-Altbulle vom Landwirtschaftsbetrieb Thomas Engfer aus Mölln der einzige Vertreter seiner Rasse war und damit quasi „kampflos“ in die Endringe zog, die er dann aber dominierte, mussten sich die Dexterkuh und ihr Kuhkalb aus dem Zuchtbetrieb Masch in Bartenshagen-Parkentin zunächst gegen die Konkurrenz aus den eigenen Reihen durchsetzen, um ins Finale zu gelangen.

 

Die nächste FleischrindVision findet im September 2019 zur MeLa in Mühlengeez statt.


Weitere Infos zur FleischrindVision 2018 in der Bauernzeitung Heft 10/2018 auf den Seiten 14 und 15.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr