Fleischrindbullen-Auktion: Die Besten des Jahrgangs

21.03.2014

© Gerd Rinas

Das waren die Spitzenbullen der verschiedenen Rassen bei der Auktion in Karow im vergangenen Jahr.

Bei der RinderAllianz sind die Vorbereitungen auf eine weitere große Zuchtveranstaltung in vollem Gange. Nachdem die Verbands- und Nachzuchtschau für Milchrinder „Rind aktuell“ in Karow über die Bühne ging, lädt das neue Vermarktungsunternehmen der Rinderzüchter Mecklenburg-Vorpommerns und Sachsen-Anhalts am 26. März an gleicher Stelle zur ersten gemeinsamen Fleischrindbullenauktion ein.

Aufgetrieben werden die 77 besten Jungbullen des Geburtsjahrganges 2012/2013. Sie stammen aus 27 Betrieben in Mecklenburg-Vorpommern. Komplettiert wird das Angebot durch Bullen von sechs Züchtern aus Sachsen-Anhalt, informierte Dr. Sabine Schmidt, Abteilungsleiterin Fleischrindzucht beim Rinderzuchtverband Mecklenburg-Vorpommern.

Vorgestellt werden Jungbullen aus neun Rassen: Angus, Aubrac, Blonde d’Aquitaine, Charolais, Fleckvieh, Gelbvieh, Limousin, Salers und Uckermärker. Dabei handelt es sich um stations- und feldgeprüfte gekörte Zuchtbullen mit gesicherter Abstammung, charakterfest, halfterführig und mit hohem Gesundheitsstatus, wie Schmidt erläuterte. Die Tiere weisen eine breite genetische Vielfalt und zum Teil ausgesuchte Besamungsgenetik auf. Charolais, Fleckvieh und Uckermärker werden auch mit BIO-Siegel angeboten. Alle Bullen (außer Aubrac) sind genetisch hornlos, 30 sind reinerbig hornlos getestet. Die Lebenstagszunahmen betragen in der Spitze über 1 800 g, im Mittel 1 490 g. Die Zuchtwerte für Fleischleistung erreichen 117, im Mittel 107.

Bereits am Dienstag, dem 25. März, beginnt um 15.30 Uhr im Vermarktungszentrum die Körung. Um 19 Uhr schließt sich der Züchterabend an. Am folgenden Tag können Interessenten ab 9.30 Uhr die Bullen im Stall besichtigen. Ab 10 Uhr werden die Tiere im Ring vorgestellt und prämiert. Als Preisrichter rangiert Torsten Kirstein, Masterrind GmbH, Verden. Kaufinteressenten können sich einen Überblick verschaffen und die Bullen in Bewegung sehen. Die 14. Auflage der Versteigerung beginnt um 13 Uhr. Als Auktionator konnte wieder Axel Rüß gewonnen werden.

Eine Auktion für Fleischrinderbullen wurde in Karow erstmals 1998 organisiert. Seit dem Jahr 2000 findet die Veranstaltung regelmäßig statt. Bisher wurden hier über 500 junge Zuchtbullen vermarktet. Zu der Versteigerung in der nächsten Woche werden in der Vermarktungshalle bei Country-Flair über 500 Besucher aus deutschen Zuchtgebieten und dem Ausland erwartet.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr