Ernährungsprogramm

09.06.2017

© Sabine Rübensaat

Schwerin. 94 Schulen nehmen mit Beginn des Schuljahres 2017/2018 am EU-Schulernährungsprogramm teil. Damit werden die EU-Programme Schulmilch und -obst zusammengefasst, teilte das Agrar­ministerium zum Tag der Milchmit. Die Produkte können kostenlos an die Schulen abgegeben werden. Bisher musste die Abgabe teils aus Elternbeiträgen finanziert werden. Zudem können nun pädagogische Begleitmaßnahmen unterstützt werden.



Die teilnehmenden Schulen werden einmal wöchentlich von drei Lieferanten mit frischer Milch ohne Zusätze sowie Obst oder Gemüse versorgt. Die Unternehmen haben sich um die Auslieferung beworben. Zur Koordination pädagogischer Angebote hat sich der Bauernverband MV bereit erklärt. 130 Bewerbungen von Schulen mit den Jahrgangsstufen eins bis vier waren eingegangen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr