Die Sieger der MeLa 2015 (1. Teil)

21.09.2015

© Franziska Patzwall

Mit dem Junior-Tierzuchtpreis der BauernZeitung wurde auf der MeLa der Fleischrindzüchter Felix Wirtz (Bildmitte) aus Zippelow ausgezeichnet. Wirtz gewann seit 2012 den Jungzüchterwettbewerb auf der MeLa dreimal in Folge und ist mit seinen Limousins auf Aktionen sehr erfolgreich. Den Siegerpokal übergab Landesredakteur Gerd Rinas (2. v. r.), Landesbauernpräsident Rainer Tietböhl (2. v. l.), Dr. Jürgen Buchwald, Abteilungsleiter im Agrarministerium (r.), und Prof. Dr. Frerk Feldhusen, Direktor des LALLF, waren die ersten Gratulanten.

Beste Muttertiere

Stute:

Die Mecklenburger Warmblutstute Chris wurde am 13. Dezember 1991 geboren. Besitzer und Züchter ist Frank Rudolph, Oberhof. Vater ist der Holsteiner Staatsprämienhengst Carprilli. Die Stute brachte neun Hengst- und zwei Stutfohlen hervor. In der Nachkommenschaft sind zwei Verbandsprämien- und zwei Staatsprämienstuten. Enkeltochter Mylene As von Mynos (Mecklenburger Warmblut)/Gio Granno (Oldenburger) wurde Siegerstute der Landeselitetstutenschau 2003, Urenkeltochter Crizzly As wurde auf der Landeselitestutenschau 2015 Reservesiegerin. Fünf direkte Nachkommen von Chris sind erfolgreich im Sport, darunter die Stute Dyleen. Sie wurde im August bei den Jungen Springreitern in Wiener Neustadt, Österreich, mit Christoph Maack Mannschaftseuropameisterin.

 

Milchkuh:

Die Deutsche Holsteinkuh Zara wurde am 23. November 2002 geboren. Vater ist der Bulle Zauberer, Besitzer und Züchter die LWB Griepentrog KG, Steinhagen. In der zehnten Laktation stehend, erreichte die Kuh bisher eine Lebensleistung von 154 922 kg Milch bei 3,57 % Fett und 3,18 % Eiweiß. Sie brachte zehn Kälber hervor, davon drei weibliche und sieben männliche. Die Kuh wurde mit  einem 1b-Preis und mit einer Sonderehrung der Arbeitsgemeinschaft alternativer Lebenslinien für die Kuh mit der höchsten Lebensleistung bei der Verbandsschau „Rind aktuell 2014“ in Karow ausgezeichnet.


Tochter Zara 1 kam in drei Laktationen auf eine Lebensleistung von 29 551 kg Milch (Abgang 2013). Zara 2 in der vierten Laktation kommt bisher auf eine Lebensleistung von 51 788 kg Milch. Für Zara 3 stehen in der ersten Laktation nach 100 Melktagen 3 826 kg Milch zu Buche.

 

Fleischrindkuh:

Die Anguskuh Dorena wurde am 26. August 2000 geboren. Besitzer und Züchter ist die Milower Agrarmarketing GmbH, Steesow. Die Kuh kalbte das erste Mal sehr früh mit 22 Monaten. Die Zwischenkalbezeit beträgt 358 Tage. Sie brachte 14 Kälber aus 14 Kalbungen hervor. Ihre überdurchschnittliche Aufzuchtleistung (Relativzuchtwert/Zuchtleistung liegt mit 117/103 % zum Betriebsdurchschnitt) spricht für gute Mütterlichkeit und Milchleistung. Mit den Noten 7 im Typ, 8  in der Bemuskelung und 7 im Skelett ist die Kuh als Bullenmutter  eingestuft. Zwei Töchter sind zuchtaktiv (eine mit neun Kalbungen/neun lebend geborene Kälber, die andere mit sechs Kalbungen/sechs Kälbern).

 

Stammsau:

Die Deutsche Landrassesau mit der Herdbuchnummer 80466 wurde geboren am 26. März 2010. Besitzer und Züchter ist die Woosmerhofer Landerzeugergesellschaft mbH, Vielank. Die Sau hat elf Würfe aus elf Belegungen geboren, davon fünf Zuchtwürfe. Sie hat  136 Ferkel lebend geboren und 133 aufgezogen sowie neun zuchtaktive Nachkommen in der Reinzucht und 46 Enkeltöchter mit bester Vererbungsleistung hervorgebracht. Die Sau besticht durch Langlebigkeit, Gesundheit und Robustheit und zeigt mit ihrer hervorragenden Aufzuchtleistung von mehr als 30 abgesetzten Ferkeln pro Jahr bei minimalsten Verlusten das wirtschaftliche Potenzial der regionalen Zuchtpopulation.

 

Mutterschaf:

Rauhwolliges Pommersches Landschaf, geboren am 23. März 2004, Herdbuchnummer 42021 43538, Besitzer und Züchter: Johanna Meyer, Baabe. Mit einem Erstlammalter von 24 Monaten kommt das Schaf in 11,1 Jahren auf zehn Lammungen und 18 aufgezogene Lämmer. Fünf Böcke und drei Muttern sind zuchtaktive Nachkommen. Das Schaf zeichnet hohe Fruchtbarkeit und gute Mütterlichkeit bei langer Lebensdauer aus.



(Fortsetzung folgt)

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr