Weniger Karpfen und Forellen

05.07.2016

Karpfen © Sabine Rübensaat

Potsdam. Im vergangenen Jahr wurden in den hiesigen Aquakulturbetrieben 564 Tonnen Karpfen und 236 Tonnen Regenbogenforellen produziert. Das ist ein Rückgang um elf beziehungsweise zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt wurden im Land 933 Tonnen Fisch erzeugt, zehn Prozent weniger als 2014, teilte das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg weiter mit.



Der deutliche Rückgang in der Erzeugung der Brandenburger Aquakultur wird laut Rückfrage bei den Betrieben vor allem auf den heißen Sommer 2015 und den damit verbundenen Wassermangel zurückgeführt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr