Waldbauernschule: Herbstschulungen

11.09.2018

© Sabine Rübensaat

Mehr als die Hälfte der 440 Waldbrände in diesem Sommer betrafen laut Landesbetrieb Forst Brandenburg mindestens 996,7 ha Privatwald. „Allein mit Forderungen nach Entschädigungszahlungen sind weder die Sturmfolgen des vergangenen Herbstes noch Waldbrandschäden zu regeln und schon gar nicht zukünftige forstwirtschaftliche Kalamitäten, Herausforderungen und Probleme von Waldbesitzern lösbar“, ist Enno Rosenthal, Vorsitzender des Waldbauernverbandes Brandenburg e.V., überzeugt. Vielmehr sei es Aufgabe der Waldbauernschule Brandenburg, in den jetzt anstehenden Herbstschulungen Wissen zu vermitteln, wie insbesondere kleine Waldeigentümer und Forstbetriebsgemeinschaften mit den aktuellen Schäden umgehen und weiteren Verlusten in ihren Beständen vorbeugen können.

 

„Angesichts der Witterungsex­treme, der sommerlichen Waldbrände und des Preisverfalls auf dem Holzmarkt und vieler anderer Unbilden hoffen wir trotz allem gemeinsam auf ein erfolgreiches Forstwirtschaftsjahr“, so der Verbandsvorsitzende. Bei Vorhaben, die die Ressourcen einzelner Waldeigentümer überfordern, ergänzt der Referent der Waldbauernschule und Forstberater Kai Hagemann, empfiehlt sich unbedingt ein solidarischer Schulterschluss in einer der 273 Forstbetriebsgemeinschaften im Land oder einfach mit den Waldnachbarn. Neben umfangreichen Informationen zur Waldbewirtschaftung im Land Brandenburg, zur Situation nach den Waldbränden, zum Holzmarkt und zur Förderung der Naturressource Wald steht der Baum des Jahres 2018 – die Esskastanie – im Fokus der Weiterbildungen für die privaten Waldbesitzer in ganz Brandenburg. Das Thema Waldpflege befasst sich in den dezentralen Lehrgängen in den kommenden vier Monaten mit mittelalten Kiefernbeständen und deren Durchforstung. Außerdem gibt es Praxistipps zu Ausrüstung und Technik für manuelle Kultur- und Jungwuchspflegearbeiten. An jedem der 24 Kurstermine ist auch eine Exkursion zur forstwirtschaftlichen Praxis in den Wald geplant.

 

Der anhaltende Schulungsbedarf für Neueinsteiger soll mit weiteren Grundkursen in fünf Regionen der Waldbauernschule abgedeckt werden. Aktuelle Seminartermine in der Region sind unter www.waldbauernschule-brandenburg.de abrufbar.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr