Tierhaltung

07.01.2013

 

 

Potsdam. Am 3. November 2012 wurden in Brandenburg 774.000 Schweine gehalten. Nach Mitteilung des Amtes für Statistik standen damit im November knapp 11.000 Schweine (–1,4 %) weniger in den Brandenburger Ställen als im Mai 2012. Der Rückgang  betraf nahezu alle Kategorien. So nahm der Bestand an Mastschweinen um 5.600 auf 218.800 Tiere (–2,5 %) und der Bestand an Zuchtsauen um 3.100 auf 89.500 Tiere (–3,3 %) ab. Die Zahl der Jungschweine ging um 2.400 auf 164.600 Tiere zurück (–1,4 %), während die Zahl der Ferkel im Vergleich zum Mai unverändert bei 299.500 lag.


 

Der Schafbestand hatte sich zum 3. November im Vergleich zum Vorjahr dagegen vergrößert. So wurden im November 79.800 Schafe in Brandenburg gezählt, knapp 1.800 Tiere mehr als im November des Vorjahres. Dieser Zuwachs ist vor allem in der Kategorie Lämmer und Jungschafe unter einem Jahr zu verzeichnen. Hier vergrößerte sich die Zahl um 2.300 auf 20.400 Tiere (+12,8 %). Der Bestand an Mutterschafen blieb mit 57.000 Tieren nahezu unverändert. Lediglich die Zahl der sonstigen Schafe (hierunter fallen beispielsweise Hammel) verringerte sich um knapp 400 auf 900 Tiere, teilte das Statistikamt mit. PI


Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr