Stallpflicht vollständig aufgehoben

19.04.2017

© Sabine Rübensaat

Potsdam. Das aktuelle Geflügelpestgeschehen bei Wildvögeln in Brandenburg ist in den zurückliegenden Wochen rückläufig. Seit zwei Wochen konnte kein Virus bei Wildvögeln nachgewiesen werden. „Daher kann die Stallpflicht in Brandenburg vollständig aufgehoben werden“, erklärte Verbraucherschutzminister Ludwig am 10. April in Potsdam. Und weiter sagte er: „Damit sind auch wieder Ausstellungen und Märkte mit Geflügel möglich.“

Die strengen Biosicherheitsmaßnahmen, die zur Minimierung des Risikos des Erregereintrags in die Geflügelbestände aufgrund einer Eilverordnung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft gelten, müssen aber von allen Geflügelhaltern bis zum 20. Mai 2017 weiterhin aufrechterhalten werden. Um ein Vorhandensein des Geflügelpesterregers möglichst schnell zu erkennen, führt Brandenburg das Wildvogelmonitoring intensiv fort. Sollten dabei weitere Geflügelpestfälle bei Wildvögeln festgestellt werden, sind von den Veterinärbehörden der betroffenen Landkreise die in der Geflügelpest-Verordnung vorgeschriebenen Maßnahmen zu ergreifen. Dies kann auch eine zeitlich und örtlich begrenzte Aufstallung von Geflügelbeständen beinhalten, so das Ministerium für Verbraucherschutz. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr