Quiz-App für Azubis

31.01.2018

© BV Südbrandenburg

Gefallen am virtuellen Duell gefunden hat auch Azubi Kristin Bronk (2. v. l.), hier mit Ingrid Kühnel (Koordinatorin Ausbildungsnetzwerk), Antje Brode (Leiterin Viehwirtschaft Aueroxenreservat Spreeaue) und Dagmar Petschick (Mitarbeiterin Ausbildungsnetzwerk).

Wie kann das Lernen für angehende Landwirte attraktiver werden? Mit einer als Quiz konzipierten App will der Bauernverband Südbrandenburg Azubis spielerisch zum Lernen animieren. In den kommenden eineinhalb Jahren testen über 100 Auszubildende die App „AgrarQuiz“ in der Praxis. Lernen gehört zum Azubi-Alltag – löst jedoch selten Begeisterungsstürme aus. Denn sich selbst zum stundenlangen Pauken von Fachwissen zu motivieren, fällt nicht jedem leicht. „Mit unserer App wollen wir mehr Spaß und Abwechslung in den Lernalltag bringen und Landwirtschafts-Azubis einen spielerischen Zugang zum Thema Lernen ermöglichen“, sagt Carmen Lorenz, Geschäftsführerin des Bauernverbandes Südbrandenburg.


Statt klassisch mit Buch und Bleistift zu lernen, spielen App-Nutzer ein digitales Quiz. Doch hinter dem Spiel steckt System. Dreh- und Angelpunkt sind spezielle Lernkataloge, in denen Lernstoff häppchenweise als Frage-Antwort-Spiel verpackt wird. „Ein Katalog besteht aus mehreren Fragen zu einem bestimmten Themengebiet“, erklärt Heike Lehmann, Bildungsreferentin des Bauernverbandes. Die Inhalte orientieren sich am Rahmenlehrplan des Ausbildungsberufs Landwirt und werden in Kooperation mit Lehrkräften des Oberstufenzentrums Spree-Neiße (OSZ II) in Cottbus erarbeitet.


„Die Reihenfolge der Fragen variiert, damit beim Spielen keine Langeweile aufkommt“, so Lehmann. Die Nutzer erhalten sofort Feedback, ob sie mit ihrer gewählten Antwort richtigliegen oder falsch. Dank eingeblendeter Statistik kann über mehrere Runden der eigene Lernfortschritt verfolgt werden. Geübt wird wahlweise on- oder  offline, denn alle Lernkataloge lassen sich auch lokal auf Smartphone oder Tablet speichern. „Ob an der Bushaltestelle oder abends zu Hause – mit der Lern-App ist ein Nutzer völlig unabhängig von Zeit und Ort“, erläutert Lehmann die Vorteile.


Spielen und ganz nebenbei noch etwas lernen klingt verlockend und trifft offenbar bei Azubis einen Nerv. Ein besonders beliebtes Feature ist die Duellfunktion. „Andere Kollegen zum Wissensduell herausfordern spornt an und  weckt den Ehrgeiz“, sagt Hermann Jermis, Auszubildender im Milchgut Görlsdorf. Und auch weibliche Azubis scheinen Gefallen zu finden am virtuellen Duell. „Ich nutze die App, um mich auf die anstehenden Prüfungen vorzubereiten. Wo man selbst mit seinem Wissen im Vergleich zu anderen steht, zeigt sich vor allem beim Duell“, erklärt Kristin Bronk, Azubi im 3. Lehrjahr im Aueroxenreservat Spreeaue. Möglich gemacht hat das Pilotprojekt eine in Brandenburg bisher einmalige Förderung des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft. „Derzeit ist der Kreis der App-Nutzer noch auf unser Ausbildungsnetzwerk und Schüler des OSZ Cottbus begrenzt“, sagt Carmen Lorenz. „Wenn sich unser AgrarQuiz bewährt, wäre es durchaus denkbar, dass es künftig auch brandenburgweit zum Einsatz kommt“, blickt sie voraus.



Weitere ­Infor­ma­­tionen:
Bauernverband Südbrandenburg, Borjana Dinewa-Zelt, Tel. (0 35 44) 23 55, b.dinewa@remove-this.bv-suedbrandenburg.de

 

 

Virtuelle Karteikästen: Technischer Entwickler der Lernplattform ist die Firma Mobile Learning Labs aus Berlin. Im Bereich der Landwirtschaft ist die App in dieser Form ein Novum. Das Üben der Lernkataloge erfolgt nach dem „Leitner-Prinzip“. Der Aufbau gleicht virtuellen Karteikästen: Richtig beantwortete Fragen wandern in den nächsten Kasten und werden somit seltener wieder vorgelegt. Falsch beantwortete Fragen hingegen verbleiben in der ersten Box. Über mehrere Runden müssen sie häufiger beantwortet werden, bis man sie beherrscht. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr