Projektinitiative LANDaktiv

08.04.2016

© Logo

Seit dem Jahre 2005 hat die Projektinitiative LANDaktiv in Kooperation mit Landwirtschaftlichen Unternehmen, Schulen und vielen weiteren Partnern Kinder und Jugendliche über berufliche Chancen in der Landwirtschaft informiert und ihnen die Vorzüge und Perspektiven des Lebens auf dem Land aufgezeigt.Seit Beginn des Jahres 2016 wird die Arbeit in zwei getrennten Projekten fortgeführt, die sich hinsichtlich Zielgruppe und Arbeitsinhalten unterscheiden.


LANDaktiv richtet sich weiterhin insbesondere an Kinder im Grundschulalter und wird die bewährten Arbeitsformate wie Landeswettbewerbe, Forschertage etc. fortführen. Dafür stehen zwei Regionalmitarbeiterinnen und eine Projektleiterin zur Verfügung. Dieses Projekt wird gefördert vom Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft aus Mitteln des Landes Brandenburg.
Ansprechpartner für LANDaktiv ist die Projektleiterin Sabine Rudert, Heimvolkshochschule am Seddiner See, Seeweg 2, 14554 Seddiner See, Tel. (03 32 05) 25 00 21, Fax (03 32 05) 25 00 19, E-Mail: rudert@remove-this.land-aktiv.de.


Gleichzeitig wurde zum 1. Januar 2016 ein neues Projekt, ebenfalls in der Trägerschaft der Heimvolkshochschule am Seddiner See, auf den Weg gebracht – das Kompetenzzentrum Landwirtschaft und ländlicher Raum, kurz AGRARaktiv. Hauptziel dieses Projektes ist es, Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe 1 fachkompetent für die „Grünen Berufe“ zu sensibilisieren und somit Bleibeperspektiven im ländlichen Raum aufzuzeigen. Dies soll in enger Kooperation mit Landwirtschaftsunternehmen und weiteren Akteuren im Bereich „Grüne Berufe“ sowie den Gesamt- und Oberschulen und ebenso Gymnasien erfolgen.


AGRARaktiv hat  zudem die Aufgabe, Unternehmen der Landwirtschaft und des ländlichen Raumes für die Teilnahme an Schulprojekten zur Berufsorientierung im Bereich der Grünen Berufe im Rahmen der EU-finanzierten Maßnahme „Initiative Sekundarstufe 1 – INISEK 1“ zu sensibilisieren. Ziel von INISEK 1 ist die Verbesserung der Ausbildungsfähigkeit junger Menschen.


Durch Praxislernen im Rahmen von Schulprojekten, Betriebsbesichtigungen und -praktika, die von AGRARaktiv organisiert und unterstützt werden, können die Berufsbilder im Agrarbereich vermittelt und Schülerinnen und Schüler bei der Berufsorientierung unterstützt werden.


Im Projekt AGRARaktiv – Kompetenzzentrum Landwirtschaft und ländlicher Raum – arbeiten ebenfalls zwei Regionalmitarbeiterinnen und eine Projektleiterin.


Das Kompetenzzentrum Landwirtschaft und ländlicher Raum wird gefördert durch das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg. Ansprechpartner ist Projektleiterin Anika Folgart, Heimvolkshochschule am Seddiner See, Seeweg 2, 14554 Seddiner See, Tel. (03 32 05) 25 00 23, Fax (03 32 05) 25 00 19, E-Mail: barkowski@remove-this.hvhs-seddinersee.de.  


Mit diesen beiden Projekten sind die Voraussetzungen gegeben, die Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen zum Thema Landwirtschaft erfolgreich weiterzuführen. Die Regionalmitarbeiterinnen beider Projekte werden weiterhin ihren Dienstsitz bei Kreisbauernverbänden haben. Damit sollen die bewährten Kooperationen und Vernetzungen fortbestehen und weiterentwickelt werden. „Die Herausforderungen der Fachkräftesicherung und der demografischen Entwicklung können und werden wir gemeinsam bewältigen“, versichern die Teams von LANDaktiv und AGRARaktiv in der Pressemitteilung.

 

Arbeitskreis
Nächstes Treffen in Bronkow
Der Arbeitskreis Lernort Landwirtschaft ist eine Plattform für Akteure im ländlichen Raum. Das nächste Treffen findet am 12. April ab 9.30 Uhr in der Landboden Bronkow Agrar GmbH, Dorfstraße 32 in 03205 Bronkow, Oberspreewald-Lausitz, statt. Auf dem Programm stehen Erfahrungsberichte zur Ausbildung und zu Ausbildungsnetzwerken, aber auch zu schulischen Berufsorientierungsprojekten. Zugleich wird das neue Projekt „Kompetenzzentrum Landwirtschaft und ländlicher Raum“  vorgestellt.  Ein Er­fahrungsaustausch schließt sich an.



 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr