Nachtkennzeichnung von Windenergieanlagen

03.12.2018

© Sabine Rübensaat

Infrastrukturministerin Kathrin Schneider hat eine Änderung der Brandenburgischen Bauordnung im Kabinett eingebracht, mit der die bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung von Windenergieanlagen verbindlich vorgegeben werden soll. Danach würden zukünftig die Lichtwarnsignale der Windräder erst dann blinken, wenn sich ein Flugzeug nähert. Damit würde die Bevölkerung von den Lichtemissionen entlastet. Mit dem Gesetzesentwurf setzt Brandenburg ein Vorhaben aus dem Akzeptanzpaket für die Windenergie um. Die Initiativen haben auch auf Bundesebene Wirkung gezeigt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr