Marketingpreis 2016 vergeben

29.01.2016

© pro agro

Berlin. Zum nunmehr 17. Mal wurde der Marketingpreis durch den Verband zur Förderung des ländlichen Raumes in der Region Brandenburg-Berlin verliehen. Die Auszeichnung nahm Verbandsvorsitzender Manfred Memmert am 15. Januar auf der Grünen Woche im Beisein von Agrarminister Jörg Vogelsänger in der Brandenburghalle vor.



42 Bewerbungen aus den Kategorien Ernährungswirtschaft (18), Direktvermarktung (9) sowie Land- und Naturtourismus (15) wurden in diesem Jahr von einer kompetenten Fachjury begutachtet und bewertet.


Unter dem Motto „Innovative Produkte und Produktvermarktung“ wurden mit dem Marketingpreis 2016 jeweils die ersten drei Preisträger gekürt. Sie erhielten ein pro agro-Marketingpaket. Zusätzlich wurde auch in diesem Jahr der EDEKA-Regionalpreis in der Kategorie Ernährungswirtschaft vergeben.



Einer der Preise ging in den Fläming. Geehrt wurde das Projekt „Genießertouren“. Dabei handelt es sich um einen Zusammenschluss von sechs Gastronomen aus der Region um Michendorf und Beelitz. Das Netzwerk vermarktet ausschließlich regionale Produkte, die größtenteils aus eigener Produktion stammen, und bietet spezielle Touren an. Kombiniert werden Kunst, Kultur, gutes Essen und Aktivangebote in der Natur.

 

Mit der erstmals aufgelegten Broschüre „Ein Land voller Ideen“, einer Entdeckungsreise durch das innovative Brandenburg, wurde zudem ein reich-
weitenstarkes Medium geschaffen, mit dem die Produkte, Ideen und Vermarktungskonzepte aller 42 Wettbewerbsteilnehmer des pro agro-Marketingpreises 2016 werbewirksam über das gesamte Jahr dargestellt werden können. Der Marketingpreis ist mittlerweile eine begehrte Trophäe geworden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr