Land rutscht bei Neuen Energien weiter ab

04.12.2017

© Sabine Rübensaat

Im neuen Länderranking der Agentur für erneuerbare Energien (AEE) zu den Fortschritten bei der Energiewende kommt Brandenburg als einstiger Primus nur noch auf Platz sechs. „Die Studie zeigt deutlich auf, wo es zu Fehlentwicklungen kommt und wo dringender Handlungsbedarf besteht. Bei den Ländern, die in den einzelnen Punkten besser abgeschnitten haben, kann man noch etwas abschauen“, sagte Philipp Vohrer, Geschäftsführer der AEE, in einem Bericht der Märkischen Allgemeinen. Immerhin: Hinsichtlich der Beschäftigten weisen Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg die besten Ergebnisse auf. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr