Grüne Woche 2017: Länderhalle 21a

17.01.2017

© Sabine Rübensaat

Landfrauen klärten auf: Auf der Grünen Woche im Vorjahr gab es am Stand des LandFrauenverbandes in der Brandenburghalle Informationen rund um das Tierwohl.

Die diesjährige Grüne Woche vom 20. bis 29. Januar ist für Brandenburg wieder eine große Chance, seine Land- und Ernährungswirtschaft sowie seinen Gartenbau einem nationalen wie internationalen Publikum zu präsentieren. Unter dem Dach der Messehalle 21a, erneut als regionaler Marktplatz gestaltet, stellen hiesige Unternehmen ihre Produkte vor. Sie laden ein zum Kosten und Kaufen, nutzen aber gern auch das Gespräch mit Verbrauchern. Es wird  75 Messestände mit über 200 Ausstellern geben, zwei Gastronomiebereiche mit jeweils 50 Plätzen, einen Gastronomiebereich mit rund 100 Plätzen und ein starkes regionales Bühnen- und Kochstudioprogramm. Überdies stellen sich die einzelnen Landkreise vor.


Köstlichkeiten aus der märkischen Küche, handwerkliche Geschicklichkeit, landtouristische Ausflugsziele, Tipps für Kultur und Freizeit aus den Regionen, aktuelle Informationen rund um die Branche sowie der Austausch auf nationaler und internationaler Ebene – all das erwartet die Besucher der Halle 21a.


Traditioneller Höhepunkt wird der Ländertag am 23. Januar sein,  eröffnet mit dem Rundgang des Ministerpräsidenten ab 10.30 Uhr. Im Anschluss werden die Sieger der Landeswettbewerbe zur Landwirtschaft und zum ländlichen Raum ermittelt, an denen sich Schüler der 5. bis 7. Klassen landesweit beteiligt hatten. Zudem erfolgt die Staffelübergabe für das  Dorf- und Erntefest 2017.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr