Freiwilliges Ökojahr

04.09.2017

© Sabine Rübensaat

Potsdam. Seit nunmehr 25 Jahren bietet das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) jungen Menschen erste Einblicke in den Berufsalltag und praktische Erfahrungen in den Grünen Berufen. Es kann als Berufsorientierung, Überbrückungsjahr, Lernpause oder auch als Alternative zum Freiwilligen Sozialen Jahr genutzt werden. Jährlich stehen dafür 120 Plätze zur Verfügung. Interessenten, die das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, können sich auf der Internetseite des Brandenburger Agrar- und Umweltministeriums (http:// www.mlul.brandenburg.de) informieren und sich bei den dort aufgeführten zuständigen Organisationen bewerben.



Seit September 2016 gibt es eine gemeinsame Förderrichtlinie der drei Ministerien für Umwelt, Jugend und Kultur zur Unterstützung der Freiwilligendienste junger Frauen und Männer. Darüber hinaus stehen weitere Plätze zur Verfügung, die von Kommunen, Land, Bund, Trägern und Einsatzstellen gefördert werden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr