Fotowettbewerb: Die Jugend im Blick

27.09.2016

Fotowettbewerb © Rudolf Fischer

Junger Fischer bei der Arbeit.

Der Wettbewerb um die besten Fotos, deren Urheber beim Landeserntefest ausgezeichnet werden, ist schon eine gute Tradition. Auch in diesem Jahr hatten Bauernverband, BauernZeitung, pro agro und LandFrauenverband zum Mitmachen aufgerufen, und die Resonanz war groß. Aus den mehr als 400 Einsendungen zum Thema „Brandenburg und seine jungen Bauern“ wählte die Jury 20 Aufnahmen für eine Wanderausstellung. Sie wurde beim 13. Brandenburger Dorf- und Erntefest in Beerfelde gezeigt und fand dort ein aufgeschlossenes Publikum.

 

Am Nachmittag wurden dann auf der Festbühne die Preise für drei erste Plätze überreicht: Blumenstrauß, Präsentkorb und Gratulationen unter dem Beifall Tausender Erntefestbesucher.

 

Rudolf Fischer aus Zahsow bei Kolkwitz, bereits 2015 unter den Erstplatzierten, überzeugte mit dem Bild eines jungen Fischers bei der Arbeit – aufgenommen beim Peitzer Fischzug.

 



Junger Fischer

 

 

 

 

 

 

Antje Wieland aus Berlin hatte ihren Sohn Jonas bei der Arbeit mit der Forke abgelichtet. Ein Schnappschuss, der auf dem Birkenhof in Gräben am Rande des Flämings entstand.

 

 

 

 

 

 

 

Jonas bei der Arbeit mit der Forke.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der dritte erste Preis ging an Anika Pundrich. Sie fotografierte ihren Sohn Ian bei der Arbeit mit kindgerechter Hoftechnik am Futtertisch der Rinder in Neuendorf bei Brück.

 

 

 

 

 

Ian mit kindgerechter Hoftechnik.

 

 

 

 

 

 

Allen, die Fotos für den Wettbewerb eingeschickt haben, ein herzliches Dankeschön und den drei Erstplatzierten unseren Glückwunsch.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr