Forum Landwirtschaft im Dialog

15.04.2016

© Wolfgang Herklotz

Wissen zur Tierhaltung wird in Paaren im Glien auch wieder den jüngsten BraLa-Besuchern vermittelt.

Wenn in wenigen Wochen Brandenburgs Landwirtschaftsausstellung BraLa im havelländischen Paaren im Glien ihre Tore öffnet, erwartet die Besucher neben traditionellen Angeboten auch viel Neues. Über 700 Aussteller und Züchter präsentieren hier ihre Leistungen. Nach drei ackerbaulichen Themen widmet sich das Forum „Landwirtschaft im Dialog“ im vierten Jahr seines Bestehens unter dem Titel „Wir machen Tierwohl!“ nun den Fragen der modernen Tierhaltung und des Tierwohls. Schon im Herbst vergangenen Jahres wurden auf dem Gelände des MAFZ Erlebnisparks Demonstrationsparzellen mit Futterkulturen angelegt, die jetzt im Frühjahr durch einheimische Leguminosen ergänzt werden. Hier wird gezeigt, dass die Futterversorgung unserer Tierhaltung vor allem auf regional erzeugten Futtermitteln basiert.Für Praktiker wiefür VerbraucherDie Technikvorführung bildet auch in diesem Jahr ein weiteres Standbein des Forums. Zum einen wird hier anhand der Funktionsweise moderner Stallausrüstungen demonstriert, wie durch die Verbesserung des Tierwohls die Leistung der Tiere und damit auch die Effektivität der Tierhaltung positiv beeinflusst werden kann. Weiterhin zeigen auf der großen Freifläche modernste gezogene und selbstfahrende Futter­erntemaschinen die Ernte, wie mittels dieser innovativen Technik Qualitätsfutter produziert werden kann.Wie jedes Jahr findet der direkte Wissenschafts-Praxis-Dialog auch in diesem Jahr in vier Podiumsdiskussionen zum Hauptthema statt. Zum Auftakt am 5. Mai wird im Podium unter dem Motto „Tierwohl zum Schnäppchen?!“ die Stellung der modernen Tierhaltung im Blickwinkel der Gesellschaft diskutiert. Am Freitag, dem Praktikertag, geht es dann bei der Frage „Tierwohl und hohe Leistung – Voraussetzung oder Widerspruch?“ um eine effektive Haltung von Milchvieh und Schweinen. Am Sonnabend, dem 7. Mai, stehen die Probleme der Kleintierhaltung im Mittelpunkt der Podiumsdiskussion.Traditionell ist der Sonntag im Zelt wieder der Nachwuchsgewinnung gewidmet. Unter dem Motto „Kennst du Grüne Berufe? – Probier dich aus!“ werden wie schon im Vorjahr verschiedene Mitmachaktionen zu den wichtigsten landwirtschaftlichen Berufen gestartet.Da oft in vielen Diskussionen zur Tierhaltung vergessen wird, dass die Entwicklung der Tierhaltungssysteme der letzten sieben Jahrzehnte auch eine Entwicklung des Tierwohls und des Wohls des Tierpflegers darstellt, rundet eine Ausstellung zu diesem Thema das Forum ab.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr