Eierproduktion: Größter Anteil Bodenhaltung

17.04.2018

© Sabine Rübensaat

Potsdam. Im vergangenen Jahr wurden in Brandenburg über 893 Millionen Eier für den Verzehr produziert. Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mitteilt, waren das 34 Millionen Eier mehr als im Vorjahr und die zweitgrößte jemals im Land erzeugte Jahresmenge. Die durchschnittliche Legeleistung lag bei 298 Eiern je Henne. Mit 357 Eiern je Einwohner ist in Brandenburg rein rechnerisch die Selbstversorgung gesichert. Gut 720 Mil­lionen Eier stammten aus der Bodenhaltung, weitere 111 Millionen aus ökologischer und knapp 62 Millionen aus der Freiland- sowie Käfighaltung. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr