B.M.G.-Insolvenz

09.04.2018

© Sabine Rübensaat

Berlin. Die Landwirtschaftliche Rentenbank weist darauf hin, dass ab sofort Micherzeuger, die von der Insolvenz der Berliner Milcheinfuhr-Gesellschaft mbH (B.M.G.) betroffen sind, das Programm  „Liquiditätssicherung“ in Anspruch nehmen können. Das bestehende Antragsfenster für Futterbaubetriebe kann dazu genutzt werden.


Der geforderte Ergebnisrückgang von 30 % dürfte bei ausbleibenden Milchgeldzahlungen regelmäßig erfüllt sein. Antragstellung über die Hausbank ist ab sofort möglich, ein Abschluss des Insolvenzverfahrens muss nicht abgewartet werden. Liquiditätssicherungsdarlehen können im Rahmen des Bürgschaftsprogramms des Bundes für Liquidtätssicherungsdarlehen der Rentenbank mit 50 % verbürgt werden. Anträge nimmt die Rentenbank bis zum 31.10.2018 von den Hausbanken entgegen. Zu beachten ist, dass bereits zugesagte Liquiditätssicherungsdarlehen nachträglich nicht verbürgt werden. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr