Biospärenreservat Flusslandschaft Elbe

24.07.2017

© Sabine Rübensaat

Deutschlands größer Strom, die Elbe, ist einer letzten naturnahen, frei fließenden Flüsse in Mitteleuropa. Er ist zugleich Namensgeber des 400 Elbkilometer umfassenden, länderübergreifenden UNESCO-Biosphärenreservats, das dieser Tage auf ein 20-jähriges Bestehen  verweisen kann. Das Gründungsjubiläum wurde am 8. Juli in der Alten Ölmühle Wittenberge begangen. Zu den zahlreichen Gästen gehörte Brandenburgs Ministerpräsident a. D. Matthias Platzeck. Staatssekretärin Carolin Schilde würdigte die zahlreichen Projekte, so die Deichrückverlegung bei Lenzen. Es wurden 420 ha Überflutungsfläche ­geschaffen, um Hochwasser- und Naturschutz zu verbinden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr