Bauern sehen sich im Stich gelassen

22.02.2018

© Karsten Bär

Getrübte Stimmung beim Kreisbauerntag Elbe-Elster: Die Landwirte aus den Altkreisen Bad Liebenwerda und Herzberg fühlen sich von Politik, Gesellschaft und den Partnern aus Handel und Verarbeitung im Stich gelassen. Dies brachte der Vorsitzende des Kreisbauernverbandes Elbe-Elster, Dorsten Höhne, in seinem Bericht während der Bauernversammlung in Bad Liebenwerda zum Ausdruck. Zuvor hatten Milch­erzeuger, die an die Berliner Milcheinfuhr-Gesellschaft (B.M.G.) liefern, davon berichtet, dass der Auszahlungspreis binnen Monatsfrist um 12 ct/kg gesunken sei. Mehr dazu in der kommenden Aus­gabe.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr