Alle Beiträge der BauernZeitung Online zu diesem Thema

Karsten Bär Landesredakteur Sachsen

Kommentar zum Heft 19/2016

Wer zahlt, wenn letztlich alle davon profitieren? – Liebe Leserinnen und Leser, löbliche Ausnahmen gibt es hier und da, doch in der Regel ist die Pflege und Unterhaltung von Gewässern zweiter Ordnung...

Kommentar zum Heft 18/2016

Wir haben kein Geld, und die wollen Naturschutz! – Liebe Leserinnen und Leser,  ja so aberwitzig ist unsere Agrarwelt.  ...

Kommentar zum Heft 13/2016

Altes Wissen und neue Verfahren – Liebe Leserinnen und Leser, Kritik aus der Gesellschaft erfährt die deutsche Landwirtschaft allenthalben. So auch beim Thema Maisanbau.

Kommentar zum Heft 11/2016

Um Adebar muss man sich nicht sorgen – Liebe Leserinnen und Leser, mit einer Hiobsbotschaft sorgte kürzlich Brandenburgs Naturschutzbund für Aufsehen. Er vermeldete, dass die Zahl der im Land...

Bewerbungen für Betriebsplan Natur möglich

Landwirtschaftsbetriebe in Sachsen können sich um Teilnahme am Betriebsplan Natur bewerben.  

Deutschland tritt Nagoya-Protokoll bei

Der Bundestag hat das Nagoya-Protokoll über den Zugang zu genetischen Ressourcen und deren Nutzung in deutsches Recht umgesetzt. 

Kommentar zum Heft 40/2015

Agrarumwelt – ein Schritt vor, zwei Schritte zurück – Liebe Leserinnen und Leser, die Landwirtschaft soll „grüner“ werden, lautet das erklärte Ziel der jüngsten EU-Agrarreform. Greening und...

Naturschutzförderung läuft an

Bekanntes Programm Entwicklung von Natur und Landschaft (ENL) startet / Umweltministerium kündigt jährliche Etat-Steigerung um eine Million Euro an

Den Weg fortsetzen

Interessenvertreter fordern in einem offenen Brief an Staatsminister Schmidt, die Regelungen zur Bejagung von Rotwild zu wahren.

Wolf war Hund

Die zu Pfingsten gerissenen Schafe bei Schwabhausen sind Opfer eines Hundeangriffs geworden. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr Schließen