Über Junges Land

Etwa alle vier Wochen wendet sich die BauernZeitung unter dem Logo "Junges Land" an junge Leser mit Themen rund um Ausbildung, Studium, Fachlichem, Hobbys und vielem mehr. Eine Übersicht zu den Inhalten der letzten Ausgaben findet Ihr unter dem Menüpunkt Junges Land Ausgaben, die Ihr übrigens zum Vorzugspreis auch extra abonnieren könnt.

Junges Land

Fachlich fest im Sattel

Beim Forum für junge Fach- und Führungskräfte in Nossen zeigten Absolventen landwirtschaftlicher Fachschulen, was in ihnen steckt.

Geschäftsführer mit 15

Wie und warum Schüler einen Dorfladen managen, und was die Hermann-Lietz-Schule im thüringischen Haubinda noch so von anderen Bildungseinrichtungen abhebt: ein Vorort-Besuch.

Von der Zucht bis zur Vermarktung

Bernd und Felix Wirtz haben gemeinsam in Zippelow (Mecklenburg-Vorpommern) einen Limousinhof aufgebaut. Von der Haltung über die Zucht bis hin zur Vermarktung trägt heute der Juniorchef die Verantwortung.

Landjugend mit Zulauf

Steigende Mitgliederzahl beim Landesverband / Positive Entwicklung in der Verbandsarbeit / Jahrestagung mit Nachwahlen in Haldensleben

Premiere mit Kopfweh

Für Aufsehen sorgte Chris Marvin Schulze beim jüngsten Leistungsmelken. Der junge Mann aus dem Ausbildungsbetrieb Hoher Fläming eG Rädigke legte ein Spitzentempo vor und qualifizierte sich für den Bundesausscheid.

Junges Land in Ausgabe 14/2016

Premiere mit Kopfweh: Für Aufsehen sorgte Chris Marvin Schulze beim jüngsten Leistungsmelken. Der junge Mann aus dem Ausbildungsbetrieb Hoher Fläming eG Rädigke legte ein Spitzentempo vor und qualifizierte sich für den Bundesausscheid. (Seite 6...

US-Agrarminister traf Junglandwirte

Beim Besuch des US-Landwirtschaftsministers Tom Vilsack in Berlin traf er sich auch mit Junglandwirten aus Brandenburg. 

Die Frauen von Meura

Meura in Thüringen ist mit etwa 350 Pferden Europas größtes Gestüt, das sich mit der Zucht von Haflingern und Edelbluthaflingern befasst. Begründet hat es Dr. Siegfried Sendig, der es von 1977 an als VEG Gestüt Tierproduktion leitete. Seit seinem Tod 2011 führt Tochter Anke Sendig den 1990 privatisierten Familienbetrieb allein. Die einzige Frau ist sie hier nicht.

Dem Himmel ganz nah

In Kirgisistan ziehen im Sommer Viehhalter auf der Suche nach Weideland am liebsten in die Berge. Die Zeit auf den Sommerweiden, so ein kirgisisches Sprichwort, schenke einem die besten Tage im Leben.

Der Weckruf des Roboters

Aus dem Alltag der 29-jährigen Jasmin Frille, die als Herdenmanagerin die Milchviehanlage in Werneuchen betreut, ein Faible für Kühe und Computer hat und mittlerweile als Seniorzüchterin bezeichnet wird.

Grips und Routine

Elf junge Frauen und Männer wetteiferten in Körner um den Titel der besten Melkerin bzw. des besten Melkers. Die schwierige Situation der Milchviehbetriebe schwang im Hintergrund stets mit.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr Schließen